Raulino Tabakdynastie aus Bamberg

1820: Gründung der gleichnamigen Tabakfabrik durch Johann Peter Raulino in Bamberg .

 

1841: Weiterführung der Fabrik durch Johann Peters Frau Therese Raulino und dessen Enkel Carl Michel.

 

Um 1850: Firmenerweiterungen in Bamberg, aufgrund des florierenden Tabakgeschäfts.

 

1902: Tod von Car Michel, der vier Kinder und 28 Millionen Mark hinterließ.

 

Ab 1902: Weiterführung der Firma durch Dr. Richard Freiherr von Michel-Raulino, der 1913 in den Adelstand erhoben wurde.

 

1914-1918: Tag- und Nachtbetrieb in der Fabrik, zur Belieferung der Soldaten an der Front des 1. Weltkrieges. Vergrößerung der Firma, zu einer der bedeutendsten deutschen Rauchtabakfabriken in Deutschland, mit ca. 500 Mitarbeitern.

 

1939-1945: Erneuter Tag- und Nachtbetrieb, zur Belieferung der Soldaten des 2. Weltkrieges, an der Front. Gründung von Zweigniederlassungen in Osteuropa (Lodz, Minsk und Kiew).

 

Nach 1945: Schrittweise Verlagerung der unternehmerischen Aktivitäten auf andere Geschäftsbereiche.

 

1957: Einstellung des Produktionsbetriebes.

 

.

 

 

 

 

 

 

 

Unternehmensberatung Bamberg, Unternehmensberatung Nürnberg, Marketingberatung, Unternehmensberatung Pricing, Unternehmensberatung Preismanagement, Unternehmensberatung Würzburg, Unternehmensberatung Schweinfurt, Unternehmensberatung Coburg, Unternehmensberatung Bad Kissingen.